Bal Folk aus dem Münsterland

Was ist Bal Folk?  

 

Bal ist eine Tanzveranstaltung / ein Tanzabend. 

Folk stammt vom Begriff folkloristisch. 

Wörtlich übersetzt ist es ein "Volkstanzabend". Das weckt aber einen falschen Eindruck, denn man trägt in der Regel keine speziellen Trachten und die Musik stammt nur zum Teil aus traditionellen Quellen. 

Wichtig: Beim Bal Folk wird live Musik gemacht und dazu getanzt. 

Viele der Tänze kommen aus Frankreich, wo diese Tradition in einigen Gegenden sehr lebendig gehalten wird. 

 

Muss ich einen Kurs machen, bevor ich mittanzen kann?  

 

Nein, keinesfalls. Es gibt einige Tänze, die man (fast) sofort mittanzen kann. Häufig werden unmittelbar vor einer Veranstaltung einige Tänze erklärt. 

Man kann aber auch Kurse besuchen. 

 

Was für Musik wird da gespielt?  

 

Viele Melodien sind traditionell überliefert aus Frankreich, aber auch aus Schweden. Aus der Bretagne stammen eine Reihe von Tänzen mit dazugehörigen Melodien. 

Mittlerweile gibt es aber auch viele Neukompositionen von Gruppen wie Blowzabella. Wir spielen von allem und einige Eigenkompositionen dazu. 

 

Welche Instrumente werden gespielt?  

 

Es werden häufig tradtionelle Instrumente wie Drehleier, Dudelsack, Flöte und Akkordeon gespielt. Aber auch andere Instrumente können gut eingesetzt werden. In erster Linie werden akustische Instrumente gespielt, häufig ist aber in größeren Räumen eine Verstärkeranlage nötig, um die begeisterten Menschenmassen ausreichend zu beschallen. 

 

Warum macht ihr das?  

 

 

Wir wollen euch tanzen sehen!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christa Fischer